6.3.21-13.3.21

Segelangebot passend zur Fahrt F2104203 „Klettern im Segelrevier: Kalymnos“ des AlpinClub Berlin

 

Eine Sail+Climb-Reise der ganz besonderen Art: Mit einem modernen Fahrtenkatamaran starten wir nach dem Provianteinkauf und einer ausführlichen Schiffs- und Sicherheitseinweisung je nach Uhrzeit und Wetter noch am Samstag Nachmittag, sonst Sonntag früh vom Hafen auf Kos und setzen Segel zur vier- bis siebenstündigen Überfahrt nach Kalymnos. Schon kurz nach dem Verlassen des Hafens sehen wir Kalymnos am Horizont und während das Wasser an unserem Rumpf vorbeirauscht, sehen wir die Insel im Zeitlupentempo näher kommen. Spätestens am Sonntag Mittag erreichen wir das erste Klettergebiet auf Kalymnos und genießen traumhafte Kletterei in der Sonne. Über die nächsten Tage liegt der Schwerpunkt eher auf dem Klettern und wir werden täglich nur kurze Fahrten mit dem Boot zurücklegen, um viele der schönsten dicht beieinander liegenden Sektoren voll und ganz auszukosten. Wenn die Arme müde sind,  können wir ganz nach Lust und Laune mit unserem Katamaran raus aufs Meer segeln und ein paar Runden um die vorgelagerten Inselchen drehen, Segeln und Manöver üben, Delfine suchen oder einfach nur chillen und baden. Abends kochen wir gemeinsam an Bord und ankern in schönen Buchten. Ein besonderer Vorteil des Törns ist es, dass wir die abgelegenen Sportkletterrouten auf der vorgelagerten Insel Telendos problemlos erreichen, hier gibt es sogar interessante Mehrseillängen. Hierher gelangt man sonst nur mit der Fähre und einem einstündigen Fußmarsch oder wenn man sich für viel Geld von einem Wassertaxi chauffieren lässt, während wir mit unserer schwimmenden Terrasse einfach direkt bis zum Routeneinstieg segeln. In der zweiten Wochenhälfte werden wir bei passendem Wetter die östliche Hälfte von Kalymnos umsegeln, wo die Dichte an Klettergebieten geringer ist, sodass wir pro Tag teilweise mehrere Stunden unter Segel zurücklegen, um zum nächsten Sektor zu gelangen. Am Freitag Vormittag begeben wir uns auf die Überfahrt zurück nach Kos und werden gegen 16-17 Uhr im dortigen Hafen anlegen.

Die Auswahl der Klettergebiete erfolgt in enger Abstimmung mit Tom vom AlpinClub Berlin, der die Kletterfahrt leitet. Der genaue Plan hängt von Wind und Wetter ab und es werden Klettergebiete angesteuert, in denen alle voll auf ihre Kosten kommen.

Wichtiger Hinweis: Da wir zum Erreichen der Klettergebiete mit dem Beiboot an teilweise scharfkantigen Felsküsten anlegen, empfehle ich, Schuhe mit gutem Halt mitzunehmen, die auch mal einen Schwall Salzwasser abbekommen dürfen.

Treffpunkt in der Marina Kos in Kos Stadt (ca. 35min mit dem Bus vom Flughafen plus 10-15min Fußweg) am 6.3. gegen 12 Uhr. Ausschiffen am 13.3. um 9 Uhr, wobei wir bereits am 12.3. um spätestens 17 Uhr wieder im Hafen ankommen.

 

Ablauf der Reise

  • 6.3. Mittags Treffen in der Marina Kos, gemeinsamer Provianteinkauf, Bootsübernahme, Schiffs- und Sicherheitseinweisung. Je nach Wind/Wetter stechen wir nachmittags/abends bereits in See oder verbringen die erste Nacht im Hafen
  • 7.-11.3. Segeltörn nach Kalymnos und um Kalymnos herum, unterwegs Ankern vor mehreren küstennahen Sportklettergebieten passend zur Kletterfahrt des AlpinClubs Berlin. Wetter- und vorliebenabhängig mehr Klettern oder mehr Segeln möglich, bei Interesse auch Segelmanövertraining
  • 12.3. evtl. letzter Klettermorgen, dann Segelschlag zurück zum Ausgangshafen, am späten Nachmittag Anlegen im Hafen, gemeinsamer letzter Abend in der Stadt, letzte Übernachtung an Bord
  • 13.3. Rückreise

Verlängerungstipp: Wer das Wochenende noch frei hat und scharf auf noch mehr Klettern ist, hat die Möglichkeit, Freitag früh auf Kalymnos von Bord zu gehen und den Freitag und das Wochenende noch auf der Insel zu verbringen. Von Kalymnos‘ Hauptstadt Pothia gibt es viele tägliche Fährverbindungen nach Mastichari auf Kos, welches wenige Bus-/Taximinuten vom Flughafen Kos entfernt liegt. Außerdem gibt es direkt von Kalymnos Flüge nach Athen.

 

Anforderungen

Anmeldevorrang haben Mitglieder des AlpinClub Berlin, die sich auch für die o.g. Kletterfahrt angemeldet haben. Eventuelle Restplätze können mit eigenständig Kletternden (dann auch Nicht-ACB-Mitglieder) aufgefüllt werden. Alle Reiseteilnehmer/innen müssen schwimmen können, über normale körperliche und psychische Belastbarkeit verfügen und willens sein, sich auch mal bei widrigen Wetterbedigungen den ganzen Tag draußen aufzuhalten und sich mit begrenzten Ressourcen (Platz, Wasser, Strom) arrangieren zu können. Alle an Bord helfen bei Segel- und Anlegemanövern, aber auch beim Essen zubereiten, Abwaschen, Aufräumen etc. mit.

Kletteranforderungen siehe Kursausschreibung des AlpinClubs Berlin.

Unkostenbeitrag: 490€ (Studierende 440€)

darin enthalten:

  • Kojencharter (8 Tage)
  • Bettwäsche
  • Endreinigung
  • Segeleinweisung/-.anleitung
  • Transfer zu/von den Klettergebieten
  • örtliches Kletterführerbuch zum Lesen
  • Kautionsversicherung (gehen Dinge an Bord kaputt, teilen wir alle uns nur einen Selbstbehalt von 50€)
  • tägliches Briefing mit Tom vom ACB, euch und mir zum Festlegen der Tagesziele und Ausbildungsinhalte

 

zusätzliche Kosten

  • An- und Abreise

Nach Seemannsbrauch zahlen alle Teilnehmer/innen außer dem Skipper zu
gleichen Teilen in die Bordkasse ein. Aus ihr werden bezahlt:

  • Essen + Trinken (Alkoholika und teure Delikatessen sind von den Bedürftigen selbst zu bezahlen)
  • evtl. Hafengebühren, i.d.R. wird aber gebührenfrei in Buchten geankert
  • Diesel (je nach Wind kann man pro Nase mit 8-20€/Woche rechnen

auf Wunsch gegen Zusatzgebühr:

  • Materialverleih

 

Weitere Informationen und allerhand praktische Hinweise gibt es in meinem Informationsblatt Segelreisen

→Anfragen/Anmelden

Galerie: