14.-21.11.2020   ab 1.10.2020 buchbar

Eine Sail+Climb-Reise der ganz besonderen Art: Mit der Segelyacht starten wir nach dem Provianteinkauf und einer ausführlichen Schiffs- und Sicherheitseinweisung je nach Uhrzeit und Wetter noch am Samstag Nachmittag, sonst Sonntag früh vom Hafen auf Kos und setzen die Segel zur vier- bis siebenstündigen Überfahrt nach Kalymnos. Falls wir Samstag starten, ankern wir unterwegs und segeln morgens früh weiter. Schon kurz nach dem Verlassen des Hafens sehen wir Kalymnos am Horizont und während das Wasser an unserem Rumpf vorbeirauscht, sehen wir die Insel im Zeitlupentempo näher kommen. Spätestens am Sonntag Mittag erreichen wir das erste Klettergebiet auf Kalymnos und genießen traumhafte Kletterei in der Sonne. Über die nächsten Tage liegt der Schwerpunkt auf dem Klettern und wir werden täglich nur kurze Fahrten mit dem Boot zurücklegen, um viele der schönsten dicht beieinander liegenden Sektoren voll und ganz auszukosten. Wenn die Arme müde sind,  können wir ganz nach Lust und Laune mit unserer Yacht raus aufs Meer segeln und ein paar Runden um die vorgelagerten Inselchen drehen, Segeln und Manöver üben, Delfine suchen oder einfach nur baden. Abends kochen wir gemeinsam an Bord und ankern in schönen Buchten. Um die Jahreszeit ist das Wasser noch über 20°C warm und lädt zum Baden ein! Ein besonderer Vorteil des Törns ist es, dass wir die abgelegenen Sportkletterrouten auf der vorgelagerten Insel Telendos problemlos erreichen, hier gibt es sogar interessante Mehrseillängen. Hierher gelangt man sonst nur mit der Fähre und einem einstündigen Fußmarsch oder wenn man sich für viel Geld von einem Wassertaxi chauffieren lässt, während wir mit unserer schwimmenden Terrasse einfach direkt bis zum Routeneinstieg segeln. In der zweiten Wochenhälfte werden wir die östliche Hälfte von Kalymnos umsegeln, wo die Dichte an Klettergebieten geringer ist, sodass wir pro Tag teilweise mehrere Stunden unter Segel zurücklegen, um zum nächsten Sektor zu gelangen. Ein besonderes Highlight hier ist der schmale Fjord „Vathi“ mit atemberaubenden Steilwänden und perfekten Deep Water Solo-Spots. Am Freitag Vormittag begeben wir uns auf die Überfahrt zurück nach Kos und werden gegen 16-17 Uhr im dortigen Hafen anlegen.

Wichtiger Hinweis: Da wir zum Erreichen der Klettergebiete mit dem Beiboot an teilweise scharfkantigen Felsküsten anlegen, empfehle ich, Neopren- oder Badeschuhe mitzunehmen, alternativ ein altes paar Turnschuhe, das ein bisschen Salzwasser abkriegen darf.

Einschiffen am 14.11.20 um 12 Uhr im Hafen von Kos Stadt, mit dem Bus vom Flughafen aus gut erreichbar. Ausschiffen am 21.11.20 um 9 Uhr, wobei wir bereits am 20.11.20 um spätestens 17 Uhr im Hafen ankommen.

Reisepreis: 490€

darin enthalten:

  • Kojencharter (8 Tage)
  • Servicepauschale vor Ort
  • Bettwäsche
  • Endreinigung
  • Skipperleistungen
  • Segeleinweisung
  • Transfer zu/von den Klettergebieten
  • örtliches Kletterführerbuch zum Lesen
  • Tipps und Tricks zu Kletterfragen/-angelegenheiten durch den Skipper
  • Kautionsversicherung

zusätzliche Kosten:

  • Hin- und Rückflug nach/von Kos
  • Bordkasse

auf Wunsch gegen Zusatzgebühr:

  • Materialverleih

Weitere Informationen zu Nebenkosten und allerhand praktische Hinweise gibt es in meinen Informationsblättern Segelreisen und Kletterreisen.

→Anfragen/Buchung

Galerie: